Wie es dazu kam

 

 

Artgerechte Tierhaltung stand bei mir persönlich schon immer an oberster Stelle. Besonders in Bezug auf die Käfigtierhaltung.  Es macht mir in der Seele weh, wenn ich Tiere in kleinen, nicht artgerechten Käfigen dahinfristen sehe. Für mich stand immer fest, dass das vorgegebene  Mindestmass den Tieren viel zu wenig Lebensraum bietet.

Als ich mich im Jahr 2019 über die Haltung von Farbratten informierte und mich im April 2020 für die Haltung entschied, wurde mir zu meinem Erstaunen bewusst, dass es sehr viele  Leute gibt, die ihre Ratten auf Teppichen und Zeitungen, mit Inventar aus Plastik, wie Sputniks und Kuschelsachen, wie Hängematten halten. Im ersten Moment war ich sehr irritiert darüber, da es für mich nach einer künstlichen Welt aussah und von einer ursprünglichen, natürlichen Umgebung weit davon entfernt war. Es wirkte befremdlich auf mich. 

Aufgrund der umfangreichen Allergien meines Partners (Heu, Stroh, Hunde, Katzen, etc), sah ich aufgrund dieser Haltungsbedingungen die Chance, endlich wieder Haustiere halten zu können. Das lange Sehnen hatte somit ein Ende und ich durfte ein paar kleinen Rattenseelen ein Lebensplatz schenken. 

Ich musste überraschenderweise meine ursprünglichen Zweifel fallen lassen und feststellen: 

Ratten LIEBEN die künstliche Welt und den Komfort. HÄNGEMATTEN UND SPUTNIKS sind seither für mich in der Rattenhaltung nicht mehr wegzudenken. Da es  auf dem aktuellen Markt kaum Angebote von schönen, kuscheligen Hängematten gibt, fing ich an selbst für meine Tiere zu nähen. Durch einer meiner Posts im Facebook Farbratten Schweiz, wurde ich gefragt, ob ich auch für andere Rattenhalter nähen würde...meine Antwort: "Also wenn d Afrog uma isch, denn kanni do schu was irrichta" 😊.

So war der Rahmen gesetzt. Durch Feedbacks meiner zweibeinigen Kunden, stellte ich mit Erfreuen fest, dass die Rattenkundschaft meine Hängematten lieben. Das Ganze bereitet mir grosse Freude und es geht nichts über glückliche tierische Kunden. 

 

Siehe dazu: Fotogalerie zufriedener Kunden